ALDI Dormagen kooperiert mit dem Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss

Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag bei ALDI SÜD aus und wie funktioniert so ein großes Handelsunternehmen? Antworten darauf und vieles mehr erhalten ab sofort die Schülerinnen des Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss. Das sieht der Kooperationsvertrag vor, der am 9. Mai 2016 zwischen der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Dormagen und den Vertretern der Schule geschlossen wurde. Neben einer Betriebsbesichtigung und einem Praxistag gehören unter anderem auch ein Bewerbungstraining und die Möglichkeit zu Praktika im Rahmen der Berufsorientierung dazu.

Einblicke in die Praxis

Bereits im Oktober letzten Jahres hatte die Regionalgesellschaft eine Kooperation mit sechs verschiedenen Schulen geschlossen und so freut sich Benjamin Grunert, Leiter Verwaltung der Regionalgesellschaft Dormagen, dass nun eine weitere hinzukommt. „Die Erfahrung zeigt, dass von diesem Austausch beide Seiten profitieren. Wir können den Schülern hier einen ganz guten Einblick in die Praxis bieten und bekommen auf der anderen Seite auch einen Eindruck von der Lebenswelt der jungen Leute.“ Das Thema Ausbildung spielt bei ALDI SÜD insgesamt eine große Rolle. In vielen verschiedenen Bereichen bieten sich den Schulabsolventen spannende Perspektiven. „Durch die Kooperation können die Schüler abschätzen, ob sie sich eine Zukunft im Handel vorstellen können. Aber auch wer einmal etwas anderes machen möchte, kann zum Beispiel durch das Bewerbungstraining viel dazulernen“, so Grunert weiter.

Nach der feierlichen Besiegelung der Kooperation präsentierte eine duale Studentin ihre Erfahrungen, die sie bei ALDI SÜD machen konnte. Anschließend erhielten die Anwesenden bei einer Führung durch die Logistik interessante Einblicke. Auch Schulleiterin Gerda Himmels war begeistert: „Wir freuen uns sehr, einen Top-Ausbilder wie ALDI SÜD als Kooperationspartner gewinnen zu können. Mit ihrer exzellenten Ausbildung, dem ausgezeichneten Arbeitsklima und den vielfältigen, individuell passgenauen Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten setzt ALDI SÜD Schwerpunkte, die auch wir in unserer Schulphilosophie akzentuieren.“

Ein starker Partner in der Region

Die Regionalgesellschaft Dormagen, eine von insgesamt 31 ALDI SÜD Regionalgesellschaften in Süd- und Westdeutschland, betreibt insgesamt 64 Filialen und beschäftigt derzeit etwa 1500 Mitarbeiter. Aktuell bildet ALDI Dormagen mehr als 180 Azubis aus. Jedes Jahr werden verschiedene Ausbildungen wie Kaufmann für Büromanagement (m/w), Verkäufer (m/w), Kaufmann im Einzelhandel (m/w), Fachkraft für Lagerlogistik(m/w) oder Fachlagerist (m/w) angeboten.

Offene Stellen, Einstellungsvoraussetzungen und weitere Infos gibt es unter
karriere.aldi-sued.de.


Laden Sie die Pressemitteilung hier als pdf herunter.

©ALDI SÜD_ALDI Dormagen kooperiert mit dem Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss

ALDI Dormagen kooperiert mit dem Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss. Zu sehen sind (von links nach rechts): Gabriele Götze (IHK Mittlerer Niederrhein), Dagmar Tolkmitt (Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss), Gerda Himmels (Erzbischöfliches Berufskolleg Neuss) und Benjamin Grunert (Leiter Verwaltung der Regionalgesellschaft Dormagen)

Dateiformat: jpg
Dateigröße:
1122 x 747 px, RGB (72dpi)
4677 x 3113 px, CMYK (300dpi)

Hinweis: Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden.

Bei der Verwendung des Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (© ALDI SÜD) zu nennen.