Die Auszubildenden bei ALDI SÜD sind „einfach unschlagbar“ gut

Mülheim a. d. Ruhr (06.12.2016) Auch 2016 haben wieder viele ALDI SÜD Azubis den Sprung auf das Siegertreppchen geschafft. Von insgesamt mehr als 300.000 Auszubildenden, die in diesem Jahr die Prüfung vor einer Industrie- und Handelskammer abgelegt haben, schafften es 29 unter die Kreis- und sechs unter die Landesbesten. Einer Auszubildenden wird eine besondere Ehre zuteil: Sie erhält den Titel als Bundesbeste im Ausbildungsberuf Verkäuferin. Natalie Dinges, die ihre Ausbildung im rheinlandpfälzischen Westerburg absolviert hat, wurde am 5. Dezember bei der 11. Nationalen Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Berlin für ihre Leistung ausgezeichnet. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gratuliert allen Preisträgern und übrigen Absolventen des Jahrgangs für ihre tolle Leistung.

„Der Erfolg unserer Auszubildenden zeigt uns, dass wir mit unserem Engagement in Sachen Ausbildung auf dem richtigen Weg sind“, sagt Christiane Kosmas, Leiterin HR Development bei ALDI SÜD. Dazu passt auch das diesjährige Motto, das ALDI SÜD für die Bestenehrung gewählt hat: „Unsere Superhelden – einfach unschlagbar. „Damit wollen wir zeigen, welchen Stellenwert die Azubis in unserem Unternehmen haben“, sagt Kosmas, „sie sind sprichwörtlich unsere Superhelden. Schließlich werden sie uns dabei unterstützen, die Unternehmensgruppe in die Zukunft zu führen.“ Aus diesem Grund bietet ALDI SÜD seinen Auszubildenden ideale Arbeitsbedingungen von Anfang an. Dazu gehören eine attraktive Ausbildungsvergütung und umfassende Weiterbildungsmaßnahmen im Rahmen der ALDI SÜD Akademie, die die Auszubildenden optimal auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten. Und nicht zuletzt warten auf die Azubis bei überzeugendem Engagement im Unternehmen und in der Schule eine garantierte Übernahme sowie gute Entwicklungsmöglichkeiten bei ALDI SÜD.

Diese schätzt auch die Bundesbeste Natalie Dinges, die nach ihrer Ausbildung im Unternehmen weiter durchstarten möchte. „Ich bin so glücklich über das Erreichte und froh, dass ich mich für einen Beruf im Handel entschieden habe“, sagt die Prüfungsabsolventin. „Dabei schätze ich besonders den direkten Kontakt zu den Kunden und, dass ich bei dem Job in Bewegung bin.“ Die Erfahrungen, die sie während ihrer Ausbildung gemacht hat, möchte sie auf keinen Fall missen: „Es war so toll, dass wir im Team immer füreinander da waren. Bei Fragen konnte ich mich einfach an meine Kollegen oder Vorgesetzten wenden.“ Derzeit absolviert Dinges im dritten Ausbildungsjahr ihre Weiterqualifizierung zur Kauffrau im Einzelhandel: „Danach besteht die Möglichkeit, mich zur Handelsfachwirtin weiterzubilden oder zunächst Tagesvertretung zu werden und dann irgendwann Filialführungsnachwuchs“, so Natalie Dinges.

ALDI SÜD hat sie ausgebildet:

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Montabaur
Natalie Dinges
, Auszubildende der ALDI SÜD Filiale in Westerburg, hat die Abschlussprüfung mit der Bestnote absolviert. Sie darf sich über die Auszeichnung als bundesbeste Auszubildende im Beruf Verkäuferin freuen. Natalie Dinges wurde von der IHK Koblenz bereits als Landesbeste Rheinland-Pfalz geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Bous
Tobias Keller
, Auszubildender der ALDI SÜD Filiale in Kirkel-Limbach, wurde von der IHK Pfalz als Landesbester Rheinland-Pfalz im Ausbildungsberuf Verkäufer geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Bous
Giovanna Valela
, Auszubildende der ALDI SÜD Filiale in Neunkirchen, wurde von der IHK Saarland als Landesbeste Saarland im Ausbildungsberuf Verkäuferin geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Dormagen
Jana Kriegeskotte
, Auszubildende der ALDI SÜD Filiale in Bergisch-Gladbach-Frankenforst, wurde von der IHK Köln als Landesbeste Nordrhein-Westfalen im Ausbildungsberuf Verkäuferin geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Wittlich
Michel Bringmann
, Auszubildender der ALDI SÜD Filiale in Jünkerath, wurde von der IHK Trier als Landesbester Rheinland-Pfalz im Ausbildungsberuf Verkäufer geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Eschweiler
Laura Pannemann
, Duale Bachelorstudentin, wurde von der IHK Düsseldorf als Landesbeste Nordrhein-Westfalen im Ausbildungsberuf Kauffrau im Einzelhandel geehrt.

ALDI SÜD Regionalgesellschaft Kerpen
Saskia Gierling
, Auszubildende der ALDI SÜD Filiale in Erftstadt-Liblar, wurde von der IHK Köln als Landesbeste Nordrhein-Westfalen im Ausbildungsberuf Verkäuferin geehrt.

Optimale Karrierechancen
ALDI SÜD ist mit 31 Regionalgesellschaften in Süd- und Westdeutschland vertreten und betreibt rund 1860 Filialen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt aktuell rund 38.300 Mitarbeiter, darunter mehr als 5.300 Auszubildende. Schulabsolventen, die mit ihrem Engagement im Unternehmen und in der Berufsschule überzeugen, bietet ALDI SÜD beste Übernahmechancen und vielfältigen Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten. Zu den Einstiegsmöglichkeiten für Schüler gehören unter anderem die Ausbildung zum Verkäufer (m/w), zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w), zum Kaufmann für Büromanagement (m/w), zum Industriekaufmann (m/w), zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w), zum Informatikkaufmann (m/w), zum Geprüften Handelsfachwirt (m/w), zum Fachlagerist (m/w) oder zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) sowie der Einstieg in ein duales Bachelor-Studium.

Weitere Informationen zur Ausbildung bei ALDI SÜD finden Sie unter karriere.aldi-sued.de.


Laden Sie die Pressemitteilung hier als pdf herunter.

ALDI SÜD Azubi Natalie Dinges erhält den Titel als Bundesbeste im Ausbildungsberuf Verkäuferin. Sie wurde am 5. Dezember bei der 11. Nationalen Bestenehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertages in Berlin für ihre Leistung ausgezeichnet.

Dateiformat: jpg
Dateigröße:
852 x 567 px, RGB (96dpi)
2663 x 1772 px, RGB (300dpi)


Hinweis:
Verwendung von Bildmaterial

Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden.

Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright ©DIHK Schicke Ebner zu nennen.