Startschuss für die neuen Azubis bei ALDI SÜD

Mülheim a. d. Ruhr (12.09.2016) Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD heißt in diesen Tagen ihre neuen Auszubildenden willkommen. Die insgesamt rund 2260
Schulabsolventen und Quereinsteiger starten in den 31 west- und süddeutschen Regionalgesellschaften, in der Verwaltung in Mülheim sowie in den beiden Kaffeeröstereien in Mülheim und Ketsch ins Berufsleben – und das unter ausgezeichneten Bedingungen. Denn exzellente Karrieremöglichkeiten, eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung und sehr gute Arbeitsbedingungen machen ALDI SÜD zu einem attraktiven Arbeitgeber.

Azubis haben bei ALDI SÜD einen besonderen Stellenwert. „Die Ausbildung bei ALDI SÜD ist qualitativ sehr hochwertig. Zudem erleben unsere neuen Auszubildenden ein faires und kollegiales Arbeitsklima und sind von Anfang an ein wichtiger Teil des Teams. Abwechslungsreiche Tätigkeiten sowie die Möglichkeit, schon frühzeitig Verantwortung zu übernehmen, erhöhen die Motivation und stärken das Selbstvertrauen“, sagt Christiane Kosmas, die Leiterin der Abteilung HR Development bei ALDI SÜD. Das zeigte sich zum Beispiel im Rahmen des Projektes „Azubis leiten eine Filiale“. Auszubildende zum Kaufmann im Einzelhandel übernehmen im dritten Ausbildungsjahr für mehrere Wochen die Leitung einer Filiale. „Das funktioniert bestens“, so Kosmas. „Denn unser Nachwuchs wird durch eine fundierte, praktische Betreuung sowie intensive Schulungen im Rahmen der „ALDI SÜD AKADEMIE“ optimal auf die Führung einer Filiale vorbereitet.“

Auch auf einen guten Teamgeist legt ALDI SÜD großen Wert. Gebildet und gestärkt wird dieser während der Ausbildung unter anderem bei  Veranstaltungen wie der „ALDI SÜD Azubi Challenge“. Bei diesem spielerischen Wettbewerb, in dem es darum geht, verschiedene Fragen und Teamaufgaben zu lösen, können unsere Auszubildenden des ersten Lehrjahres beweisen, was in ihnen steckt – mit viel Spaß, Spannung und Action. Ebenso beliebt ist die „Azubi Tour“, bei der die Azubis im zweiten Ausbildungsjahr einen Lieferanten der Unternehmensgruppe besuchen, um einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Produktion zu werfen.

ALDI SÜD ist mit 31 Regionalgesellschaften in Süd- und Westdeutschland vertreten und betreibt rund 1860 Filialen. Der Discounter beschäftigt aktuell rund 38.300 Mitarbeiter, darunter mehr als 5.300 Auszubildende. Schulabsolventen, die mit ihrem Engagement im Unternehmen und in der Berufsschule überzeugen, bietet ALDI SÜD beste Übernahmechancen und vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, zum Beispiel in den Filialen. Zu den Einstiegsmöglichkeiten für Schüler gehören unter anderem die Ausbildung zum Verkäufer (m/w), zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w), zum Kaufmann für Büromanagement (m/w), zum Industriekaufmann (m/w), zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w), zum Informatikkaufmann (m/w), zum Geprüften Handelsfachwirt (m/w), zum Fachlagerist (m/w) oder zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) sowie der Einstieg in ein duales Bachelor-Studium.

Informationen zu Ausbildung und Karriere bei ALDI SÜD: karriere.aldi-sued.de


Laden Sie die Pressemitteilung hier als pdf herunter.

©ALDI SÜD_Neue Auszubildende bei ALDI SÜD 2016

Die neuen Auszubildenden starten bei ALDI SÜD

Dateiformat: jpg
Dateigröße:
595 x 842 px, RGB (72dpi)
2480 x 3508 px, CMYK (300dpi)

©ALDI SÜD_Neue Auszubildende bei ALDI SÜD 2016

Die neuen Auszubildenden starten bei ALDI SÜD

Dateiformat: jpg
Dateigröße:
709 x 425 px, RGB (72dpi)
2953 x 1772 px, CMYK (300dpi)


Hinweis:
Verwendung von Bild- und Textmaterial

Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden.

Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen.