ALDI SÜD erhält dena-Energy Efficiency Award

  • Jury würdigt vorbildliches Energiemanagement des Discounters
  • ALDI SÜD spendet 10.000 Euro Preisgeld an Projekt zur Energiewende
  • Energiemanagementsystem erzielt 10 Millionen Kilowattstunden Einsparung in 2016

 

Berlin / Mülheim a. d. Ruhr (21.11.2017) ALDI SÜD hat den Energy Efficiency Award 2017 gewonnen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeichnet mit dem Award herausragende Energieeffizienzprojekte in privaten und öffentlichen Unternehmen aus, die eine besondere Wirkung für die Energiewende entfalten. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD wurde in der Kategorie „Energiewende 2.0“ für den Einsatz von energieeffizienter Technik und selbsterzeugtem Solarstrom sowie für das zertifizierte Energiemanagementsystem ausgezeichnet.

„Wir freuen uns, dass wir uns bei der Entscheidung der fachkundigen Jury aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Fachmedien durchsetzen konnten. Der Preis ist eine schöne Bestätigung für unser Engagement und motiviert uns, unseren Weg für mehr Klimaschutz weiter zu gehen“, so Florian Kempf, Leiter des Energiemanagements bei ALDI SÜD, der den Preis im Rahmen des dena-Kongresses in Berlin entgegennahm. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Dieses möchte die Unternehmensgruppe ALDI SÜD an ein Projekt spenden, das sich mit der Energiewende beschäftigt.

ALDI SÜD handelt seit Anfang 2017 klimaneutral, als erster großer Lebensmitteleinzelhändler in Deutschland, und investiert bereits seit Jahren in energieeffiziente Technologien und Effizienzmaßnahmen, wie z.B. LED-Beleuchtung oder nachhaltige Kühlung. Das Energiemanagementsystem der Unternehmensgruppe ist nach ISO 50001 zertifiziert. An allen Filialen werden täglich über zwei Millionen Datensätze erhoben und ausgewertet. In 2016 hat ALDI SÜD allein durch das Energiemanagementsystem über 10 Millionen Kilowattstunden Strom eingespart.

Die dena vergibt den Energy Efficiency Award an Unternehmen, die die Energiewende bereits aktiv gestalten und Lösungen entwickeln, um den eigenen Betrieb fit für die Energiezukunft zu machen. ALDI SÜD konnte die Jury mit seinen zahlreichen ineinandergreifenden Maßnahmen zum Klimaschutz überzeugen. Auf den Dächern von mehr als 1270 der 1880 ALDI SÜD Filialen produzieren Fotovoltaikanlagen klimafreundlichen Strom, den der Discounter zum größten Teil selbst nutzt. Den verbleibenden Strombedarf deckt ALDI SÜD zu einhundert Prozent mit Grünstrom.

116 Energieeffizienz-Projekte bei der dena eingegangen
„Für den Energy Efficiency Award wurden insgesamt 116 Projekte eingereicht. Das Interesse an der Auszeichnung ist so hoch wie selten zuvor, das ist ein gutes Signal für die Zukunft. Die Unternehmen haben sich zum Motor für innovative Energieeffizienzlösungen entwickelt – analog und digital, national und international", sagt Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung.

Die eingereichten Projekte wurden von der Jury anhand der Kriterien Energieeinsparung, Klimaschutzrelevanz, Wirtschaftlichkeit sowie Innovationsgrad und Übertragbarkeit auf weitere Unternehmen bewertet. Zusatzpunkte konnten für Lösungen erworben werden, die positive Auswirkungen auf  die integrierte Energiewende haben, wie zum Beispiel der Einsatz von Energiespeichern, Elektromobilität oder die Integration erneuerbarer Energien.

Über den Energy Efficiency Award
Der international ausgeschriebene Energieeffizienzwettbewerb ist mit Preisgeldern von insgesamt 30.000 Euro dotiert. Seit 2007 vergibt die dena die Auszeichnung, um herausragende Energieeffizienzprojekte und Leistungen in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu stellen. Bis heute konnten 777 Bewerbungen aus 53 Ländern verzeichnet werden. In diesem Jahr wird der 40. Award an ein Unternehmen überreicht.

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter www.EnergyEfficiencyAward.de.

 

Laden Sie die Pressemitteilung hier als pdf herunter.

ALDI SÜD hat den Energy Efficiency Award 2017 gewonnen. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) zeichnet mit dem Award herausragende Energieeffizienzprojekte in privaten und öffentlichen Unternehmen aus, die eine besondere Wirkung für die Energiewende entfalten.

Bild v.l.n.r.: Andreas Kuhlmann, dena-Geschäftsführung, Florian Kempf, Leiter Energiemanagement ALDI SÜD, Lisa Wagner, Energiemanagement ALDI SÜD, Ole Møller-Jensen, Geschäftsführer Danfoss

Dateiformat: jpg
Dateigröße:
1134 × 794 px, RGB (96dpi)
3543 × 2480 px, RGB (300dpi)

Hinweis: Verwendung von Bildmaterial

Das von ALDI SÜD zur Verfügung gestellte Bild- und Textmaterial darf ausschließlich für redaktionelle Zwecke in Deutschland verwendet werden.

Bei der Verwendung dieses Bildmaterials ist im Fotonachweis das Copyright von ALDI SÜD (©ALDI SÜD) zu nennen.