Täglich frisches Obst und Gemüse

Frisches Obst und Gemüse gehört zweifelsohne zu einer ausgewogenen Ernährung. Damit die wertvollen Vitamine und Nährstoffe in den Lebensmitteln erhalten bleiben, achten wir darauf, lange Lager- und Transportzeiten zu vermeiden. Wir optimieren stets unsere Logistik, damit unsere Produkte so schnell wie möglich in unseren Filialen ankommen. Wo immer es möglich ist, wählen wir bei Obst und Gemüse regionale Produkte, zum Beispiel bei Erdbeeren und Spargel. Die kurzen Transportwege vom Lieferanten bis zur Filiale wirken sich positiv auf die Frische der Waren aus und schonen zudem die Umwelt.

Unsere Lieferanten wählen wir streng aus und stellen sicher, dass die Qualität der Lebensmittel dauerhaft gehalten wird. Das bedeutet für uns, die komplette Lieferkette im Blick zu behalten: vom Anbau bis zur Anlieferung.  


Herkunftsnachweis für regionales Obst und Gemüse

Die gestiegene Verbrauchererwartung zeigt, dass neben den qualitäts- und sicherheitsrelevanten Parametern auch die Herkunft von Obst und Gemüse einen hohen Stellenwert bei der Einkaufsentscheidung darstellt. Um festzustellen, ob das gelieferte Obst und Gemüse wirklich aus der angegebenen Region und vom angegebenen Erzeuger stammt, nutzen wir die sogenannte Isotopen-Analyse.

Elemente wie Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff zirkulieren als Isotope im Kreislauf der Natur. Jedes organische Material hat einen „isotopischen Fingerabdruck". Isotope weisen auf bestimmte Anbauflächen und die damit verbundenen Faktoren Klima, Grundwasser, Niederschlag und Düngung hin. Mit Hilfe der Isotopen-Analyse können wir Rückschlüsse auf die Anbauregion eines Nahrungsmittels ziehen. Haben beispielsweise Erdbeeren den typischen isotopischen Fingerabdruck einer bestimmten Region, ist für uns klar: Die Frucht stammt garantiert aus dieser Region.


Transport

Transport

Was den Transport der Lebensmittel angeht, gibt es bei uns klare Vorgaben, die von unseren Lieferanten erfüllt werden müssen, damit die Ware bei uns so ankommt, wie wir es erwarten. Für jede Obst- und Gemüsesorte ist daher festgelegt, bei welcher Temperatur sie zu transportieren ist.

So dürfen Bananen und Tomaten nicht zu kalt gelagert werden. Erdbeeren und Heidelbeeren dagegen müssen gut gekühlt werden. Obst und Gemüse, das empfindlich gegenüber Ethylen ist (zum Beispiel Zucchini), darf nicht mit Obst- und Gemüsesorten transportiert werden, die Ethylen abgeben (zum Beispiel Äpfel). Denn Ethylen, ein natürlich vorkommendes Gas, reguliert das Pflanzenwachstum und stimuliert den Reifeprozess von Früchten und Gemüsesorten. Ethylenanfällige Waren würden schneller altern und verderben.

Damit dies nicht passiert und die vorgegebenen Temperaturen eingehalten werden können, wird unser Obst und Gemüse in LKW mit mehreren Kühlkammern transportiert. So kommen die Waren ohne Frischeverluste oder Transportschäden in unseren Logistikzentren an. 


Lieferung

Lieferung

Obst und Gemüse wird bei ALDI SÜD täglich frisch in den regionalen Logistikzentren angeliefert. Von dort können die Filialen sechs Tage in der Woche frisches Obst und Gemüse beziehen. Aufgrund des großen Warenumschlags werden die Warenbestände täglich aufgefüllt.

Je nachdem, um welches Obst oder Gemüse es sich handelt, dauert der Weg vom Lieferanten bis zur Auslage nur wenige Stunden (bei Äpfeln, Erdbeeren und Spargel zum Beispiel) oder  wenige Tage, wie bei Melonen.


Stichproben

Stichproben

Unser Ziel ist es, Produkte anzubieten, die so gering wie möglich mit chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln belastet sind. Wir kontrollieren unsere Obst- und Gemüsesorten regelmäßig vor und nach der Warenanlieferung stichprobenartig auf Pflanzenschutzmittelrückstände. Dabei werden auch Qualitätsmerkmale wie Aroma und Geschmack, Gewicht, Farbe und Konsistenz untersucht.

Die Kontrollen erfolgen durch uns und zusätzlich durch unabhängige Institute – so können wir sicher sein, dass unsere Kunden Produkte angeboten bekommen, die unseren hohen Anforderungen entsprechen.


Verkauf

Verkauf

Bei unseren Obst- und Gemüseartikeln handelt es sich teilweise um besonders empfindliche Waren. Damit unsere Kunden diese Produkte ausschließlich in der Qualität vorfinden, die unseren hohen Anforderungen genügen, prüfen unsere Filialmitarbeiter regelmäßig die Beschaffenheit und das Aussehen der unterschiedlichen Obst- und Gemüsesorten.

Um besser beurteilen zu können, wie lange welches Obst und Gemüse verkauft werden darf, schulen wir unsere Mitarbeiter hinsichtlich der Sensibilität der einzelnen Obst- und Gemüsesorten.


Spenden/Lebensmittelreste

Spenden/Lebensmittelreste

Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden können, aber ohne Einschränkung zum Verzehr geeignet sind, spenden wir an soziale Einrichtungen, wie die regionalen Tafeln. Mit der Abgabe dieser Produkte möchten wir Menschen helfen und zugleich der Verschwendung von Lebensmitteln entgegenwirken.

Waren, die nicht mehr zum menschlichen Verzehr geeignet sind, geben wir als Futtermittel an Landwirte oder Tierheime weiter.