Wir verschaffen einen Überblick über Siegel und Gütezeichen!

Die verschiedenen Siegel und Gütezeichen auf vielen unserer Produkte stehen für geprüfte Produkt- und Herstellungsqualität und getestete Sicherheit. Um den Überblick nicht zu verlieren, sind im folgenden Glossar Siegel und Gütezeichen mit ihren spezifischen Qualitätskriterien für unsere Kunden zusammengefasst.


Bauart geprüft

TÜV Rheinland „Bauart geprüft“ (Typ-Prüfung)

Das Bauartprüfzeichen von TÜV Rheinland wird in der Regel für nicht verwendungsfertige Komponenten vergeben sowie gelegentlich für Fertigprodukte. Die Komponenten (z. B. Schalter, Stecker, Netzteile, Kondensatoren, Relais) sind für sich genommen nicht verwendungsfertig, sondern zum Einbau in Fertigprodukte bestimmt.

Im Zentrum der Prüfung steht die Sicherheit der jeweiligen Komponente. Die Bauartprüfung ist eine freiwillige Prüfung, bei der TÜV Rheinland bestätigt, dass ein Produktmuster den einschlägigen Anforderungen an ein sicheres Produkt entspricht.

Die Herstellung der Produkte, denen dieses Prüfzeichen erteilt wurde, wird regelmäßig überwacht. Das Prüfzeichen gilt, solange die Prüfgrundlagen noch aktuell sind und das Zertifikat weder vom Kunden noch vom TÜV Rheinland gekündigt wird. Die Gültigkeit des Zertifikates erlischt, wenn das Produkt verändert wird. Zertifizierte Produkte dürfen mit einem Prüfzeichen gekennzeichnet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

TÜV SÜD „Bauart geprüft“

Der TÜV SÜD ist ein weltweit führender technischer Dienstleistungskonzern in den Bereichen Sicherheit, Qualität und Effizienz.

Das „Bauart geprüft"-Prüfzeichen der TÜV SÜD Product Service GmbH ist ein freiwilliges Zeichen zur Zertifizierung von zum Beispiel Elektronikkomponenten wie Schaltern, Relais, Kondensatoren oder Steckern und gewährleistet die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen eines Produktes. Zur Zertifizierung wird ein Muster aus einer Produktionsreihe geprüft. Die Fertigungsstätte wird jedes Jahr kontrolliert.

Weitere Informationen finden Sie hier.


BCI

Better Cotton Initiative

Die Better Cotton Initiative (BCI) setzt sich dafür ein, die schädigenden Auswirkungen der Baumwollproduktion auf Mensch und Umwelt zu reduzieren. Die Grundprinzipien von BCI sind unter anderem der Verzicht auf schädigende Pflanzenschutzmittel und der effiziente Einsatz von Wasser, der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit sowie die Einhaltung sozialer Mindestkriterien wie das Verbot von Kinder- oder Zwangsarbeit.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Blauer Engel

Blauer Engel

Das erste und bekannteste Umweltzeichen „Blauer Engel“ kennzeichnet seit 1978 die ökologisch bessere Produktalternative. Kriterien sind unter anderem Recyclingfähigkeit, Langlebigkeit und Schadstoffreduzierung.

Ob Tapeten, Möbel, Heizungsanlagen oder Hochseeschiffe: Die Produktpalette ist breit. Getragen wird der Blaue Engel von der Jury Umweltzeichen, dem Bundesumweltministerium, dem Umweltbundesamt und von der RAL gGmbH. 

Weitere Informationen finden Sie hier.


Bureau Veritas Quality Check

Bureau Veritas Quality Check

Bureau Veritas ist eine weltweit führende Inspektions-, Klassifikations- und Zertifizierungsgesellschaft. Das Bureau Veritas Quality Check (BVQC) Label signalisiert dem Verbraucher, dass die Qualität und Sicherheit des jeweiligen Produkts von einem unabhängigen Prüfinstitut geprüft worden ist.

Die Voraussetzung für die Erteilung des BVQC Labels ist das erfolgreiche Bestehen einer Basiszertifizierung, deren Anforderungen von Bureau Veritas als unabhängigem Prüfinstitut festgelegt werden und über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Das Bureau Veritas Quality Check Label ist auf alle Konsumgüter ausgelegt, wie. z.B. Textilien, Bekleidung, Schuhe, Dekoartikel, Koffer und Taschen, Haushaltswaren, Möbel, Spielzeug und Elektroprodukte.

Weitere Informationen finden Sie hier.