Wir verschaffen einen Überblick über Siegel und Gütezeichen!

Die verschiedenen Siegel und Gütezeichen auf vielen unserer Produkte stehen für geprüfte Produkt- und Herstellungsqualität und getestete Sicherheit. Um den Überblick nicht zu verlieren, sind im folgenden Glossar Siegel und Gütezeichen mit ihren spezifischen Qualitätskriterien für unsere Kunden zusammengefasst.


Geprüfte Qualität - Bayern

Geprüfte Qualität – Bayern

Das Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“ steht für eine stufenübergreifende Qualitätssicherung regionaler Lebensmittel und stellt besonders hohe Anforderungen an Qualität und Herkunft. Das Zeichen gewährleistet, dass die Produkte tatsächlich in Bayern erzeugt und hergestellt werden.

Der Freistaat Bayern ist Träger des Zeichens „Geprüfte Qualität – Bayern“ und wird durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) vertreten. Das Ministerium entscheidet über die Lizenzvergaben, die Genehmigung der Qualitäts- und Prüfbestimmungen sowie die Zulassung der Prüfeinrichtungen. Die Kontrolle erfolgt auf allen Ebenen der Produktions- und Handelskette durch ein dreistufiges Kontrollsystem. Staatliche Systemprüfungen stellen zudem sicher, dass die Anforderungen korrekt eingehalten und erfüllt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Geprüfte Qualität - Hessen

Geprüfte Qualität – Hessen

Das Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität Hessen“ zertifiziert regionale Produkte aus Hessen, die nach bestimmten Anforderungen erzeugt werden. Neben der Regionalität garantiert das Siegel eine hohe Produktqualität, die durch einen kontrollierten und umweltbewussten Herstellungsprozess gewährleistet wird. Entwickelt wurde die Kennzeichnung von der Marketinggesellschaft GUTES AUS HESSEN e. V. und dem Land Hessen. Das wichtigste Ziel des Systems ist es, dem Verbraucher qualitativ hochwertige und sichere Nahrungsmittel zu bieten, deren Herkunft deutlich zu erkennen ist.

Ein umfangreiches Kontrollsystem garantiert, dass die Qualitätsstandards bei den gekennzeichneten Produkten kontinuierlich eingehalten werden. Sowohl die Erzeuger selbst als auch unabhängige Kontrolleinrichtungen und die Lizenzträger überprüfen regelmäßig die Herstellung der regionalen Produkte.

Weitere Informationen zum Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität Hessen“ finden Sie hier.


Geprüfte Sicherheit (GS)

Geprüfte Sicherheit (GS)

Auf Sicherheit geprüfte Produkte wie etwa Kinderwagen, Fahrradhelme oder Bohrmaschinen erkennen Verbraucher am GS-Zeichen. Denn dieses Zeichen dürfen nur Produkte tragen, die einer unabhängigen Prüfung durch eine anerkannte Prüf- und Zertifizierstelle unterzogen wurden. Zusätzlich zur Prüfung des Produkts, der Verpackung sowie der Gebrauchsanweisung unterziehen die Hersteller auch ihre Fertigungsstätten unabhängigen Kontrollen.

Das GS-Zeichen wird von diversen Instituten, wie beispielsweise nebenstehend vom TÜV Rheinland, vergeben. Über die ID-Nummer des Prüfinstituts oder den Internet-Link auf dem jeweiligen Prüfsiegel können die umfangreichen Kontrollen einwandfrei nachvollzogen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Geschützter Ursprung

Geschützter Ursprung

Die geschützte Ursprungsbezeichnung (g. U.) besagt, dass Erzeugung, Verarbeitung und Herstellung eines Produkts in einem bestimmten geografischen Gebiet nach anerkannten und festgelegten Verfahren erfolgen. Siehe auch AOP, AOC und D.O.P.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Gesicherte Qualität Baden-W.

Gesicherte Qualität Baden-Württemberg

Das staatlich getragene Gütezeichen „Qualitätszeichen Baden-Württemberg“ (QZBW) garantiert qualitativ hochwertige Produkte mit nachvollziehbarer Herkunft aus Baden-Württemberg. Das Siegel stellt besonders umfangreiche Anforderungen an die landwirtschaftliche Erzeugung sowie an die Herstellung und Verarbeitung von Erzeugnissen. Die Kriterien halten fest, dass pflanzliche Produkte umweltschonend angebaut werden und tierische Produkte aus kontrollierter Tierhaltung stammen müssen. Träger des Zeichens ist das Land Baden-Württemberg, vertreten durch das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR).

Ein dreistufiges Kontrollsystem garantiert, dass die Qualitätsstandards bei den gekennzeichneten Produkten kontinuierlich eingehalten werden. Die Herstellung und Vermarktung der regionalen Produkte wird sowohl von den Erzeugern selbst als auch von unabhängigen Kontrolleinrichtungen und dem Land überprüft.

Bis zum 31.12.2017 werden alle mit dem Gütezeichen versehenen Produkte zudem die Anforderungen an die Kennzeichnung "Ohne Gentechnik" erfüllen.

Weitere Informationen zu dem Siegel „Ohne Gentechnik“ finden Sie hier. Zur Homepage des Qualitätszeichens „Gesicherte Qualität Baden-Württemberg“ gelangen Sie hier.


Gesicherte Qualität Rh.-Pfalz

Gesicherte Qualität Rheinland-Pfalz

Das Qualitätszeichen „Gesicherte Qualität Rheinland-Pfalz“ kennzeichnet Produkte aus Rheinland-Pfalz, die regional, qualitativ hochwertig und umweltschonend erzeugt werden. Die umfangreichen Kriterien, die die gekennzeichneten Produkte erfüllen müssen, liegen deutlich über den gesetzlich festgelegten allgemeinen Anforderungen an Lebensmittel. Der Anbau pflanzlicher Produkte muss die Kriterien naturnaher und tierfreundlicher Landwirtschaft des integrierten Anbaus erfüllen. Für tierische Produkte gilt, dass die Tiere in den Herstellungsbetrieben unter tierartgerechten Bedingungen gehalten werden. Träger des Zeichens ist das Land Rheinland-Pfalz.

Ein umfangreiches Kontrollsystem garantiert, dass die Qualitätsstandards bei den gekennzeichneten Produkten kontinuierlich eingehalten werden. Sowohl die Erzeuger selbst als auch unabhängige Kontrolleinrichtungen sowie die Lizenzträger überprüfen regelmäßig die Herstellung der regionalen Produkte.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Gesicherte Qualität Saarland

Gesicherte Qualität Saarland

Das staatlich getragene Gütezeichen „Gesicherte Qualität Saarland“ garantiert qualitativ hochwertige Produkte mit nachvollziehbarer Herkunft aus dem Saarland. Das Siegel stellt besonders umfangreiche Anforderungen an die landwirtschaftliche Erzeugung und an die Herstellung und Verarbeitung von Erzeugnissen. Die Kriterien halten fest, dass pflanzliche Produkte umweltschonend angebaut werden und tierische Produkte aus kontrollierter Tierhaltung stammen. Träger des Zeichens ist das Saarland, vertreten durch das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (MUV).

Ein dreistufiges Kontrollsystem garantiert, dass die Qualitätsstandards bei den gekennzeichneten Produkten kontinuierlich eingehalten werden. Sowohl die Erzeuger selbst als auch unabhängige Kontrolleinrichtungen und die Lizenzträger überprüfen regelmäßig die Herstellung und Vermarktung der regionalen Produkte.

Bis zum 31.12.2017 werden alle mit dem Gütezeichen versehenden Produkte zudem die Anforderungen an die Kennzeichnung "Ohne Gentechnik" erfüllen.

Informationen zum Siegel „Ohne Gentechnik" finden Sie hier.
Weitere Informationen zum Qualitätszeichen „Gesicherte Qualität Saarland“ finden Sie hier.


GLOBALG.A.P.-Standard

GLOBALG.A.P.-Standard

GLOBALG.A.P. ist eine privatwirtschaftliche Organisation, die seit Ende der 1990er-Jahre weltweit freiwillige Standards zur Zertifizierung von landwirtschaftlichen Produkten setzt. Der Standard umfasst die Verminderung umweltschädlicher Einflüsse durch die Landwirtschaft, die Reduzierung des Einsatzes von Medikamenten und chemischen Pflanzenschutzmitteln sowie die Umsetzung von Maßnahmen für die Sicherheit und Gesundheit von Mensch und Tier.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.


GOTS

GOTS

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweit geltender Standard in der Textilindustrie. Ziel des Standards ist es, Anforderungen zu definieren, die die nachhaltige Herstellung von Textilien aus biologisch erzeugten Naturfasern sicherstellen. Die Kriterien beziehen sich auf alle Phasen der Produktion. Folgende Aspekte sollen durch den Produktionsstandard garantiert werden:

•    Schonung der natürlichen Ressourcen
•    Einhaltung sozialer Mindeststandards in den Produktionsbetrieben
•    Qualitätssicherung (Produkte frei von gesundheitsschädlichen Zusätzen)

Als Grundvoraussetzung für die Zertifizierung von Textilprodukten gilt, dass diese zu mindestens 70 Prozent aus biologisch erzeugten Naturfasern bestehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Grüner Punkt (duales System)

Grüner Punkt (duales System)

Die Verwendung der weltweit geschützten Marke „Der Grüne Punkt“ ist ein Hinweis darauf, dass Hersteller bzw. Handelsunternehmen ihre Verkaufsverpackungen an einem dualen System beteiligen. Die Marke wird in Deutschland und weiteren 28 europäischen Staaten für gebrauchte Verkaufsverpackungen verwandt, die einem Wertstoffkreislauf zugeführt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.